Organisations-Freebies für den Haushalt

Heute gibts bei mir ein ungenähtes RUMS! Ich habe ein bisschen den Haushalt organisiert und strukturiert! Ich musste dabei an meine Geschwister nennen, die mich immer Monk nennen… Ich mag es eben aufgeräumt und sortiert… Und spätestens jetzt weis ich, warum auch Philipp alles dort hinräumt, wo es hingehört und wehe etwas liegt wo anders… Ob das noch ein paar Jährchen anhält?

Ordnung gibt es nun in der Küche, in der Speise und in der Hauswirtschaft. (Muss ich extra dazu sagen, dass weitere Bereiche folgen werden?)

orga-collage

Im Küchenschrank bei der Kaffeemaschine (dem ersten Anlaufpunkt am morgen) hängt nun ein Kalender, in den in erster Linie Müllabfuhrtage notiert sind. Alles andere steht im Handy-Kalender, Geburtstage an der Geburtstagstafel.

kalender

Wenn du dir auch das erste Jahreshalbjahr ausdrucken möchtest, dann einfach hier entlang: Kalender-Download mit Feiertagen (Bayern) und ohne Feiertagen

Außerdem habe ich an die Rückwände mit Washi-Tape beklebte Holzklammern befestigt, wo nun Einkaufszettel, To-Do-Listen und auch der Wochen-Essensplan hängen.

einkaufsliste

Die Einkaufszettel habe ich ein paar Mal ausgedruckt und zugeschnitten, so kann ich die ganze Woche über notieren, was am Samstag im Einkaufswagen landen soll(te).

Außerdem gibt es einen „Special-Einkaufszettel“, auf dem Sachen notiert werden, die man dann kauft, wenn man zum Möbelschweden fährt oder dann kauft, wenn sie im Angebot sind und nicht dringend gebraucht werden. Wie zum Beispiel ein Getränkekistenregal oder große Plastikbecher.
Die Vorlage findet ihr hier: Einkaufszettel-Download englisch und deutsch
Die To-Do-List verwende ich nicht nur gerne um nicht nur mit einen Wink mit dem Zaunpfahl zu geben, sondern auch um leicht vergessene Arbeiten wie Blumen gießen,…

Gegenüber der Einkaufszettel hängt der Wochenmenüplan.
Hier habe ich mir vom GöGa Bretter in 10×20 cm zuschneiden lassen und habe diese mit Tafel-Maskingtape und Wochentage-Tape beklebt. Die Metallklammern halten die „Speisekarten“. Ich habe ja ewig nach Vorlagen für Wochenmenüpläne gesucht, aber nie den EINEN gefunden, also musste ich selbst schreiben. Über den einzelnen Wochentage hängen zwei Hüllen mit weiteren Gerichten, getrennt nach „mit Fleisch“ und „vegetarisch“.
Leere Blätter sind auch mit drin, um mal neue Sachen aufzuschreiben und zu probieren.

menuplaner(Sorry, aber irgendwie war der Platz zu eng um ein ordentliches Komplettfoto vom Menuplanner zu machen…)menuplan montag+dienstag  menuplan mittwoch+donnerstagmenuplan freitag+samstag   menuplan sonntag

Die Vorlage gibt es hier. Wenn ihr noch ein paar leckere, einfache und schnelle Ideen habt: HER DAMIT!

Auch im Hauswirtschaftsraum gibt es nun ein bisschen Ordnung: Ich habe drei runde Wäschekörbe gekauft. Um die Wäsche leichter sortieren zu können (also Mann) hängen an der Wand dahinter auch Tafeln (wie die in der Speise), dieses Mal aber wirklich mit Kreide beschrieben.
So kann Mann nun auch nach dunkler und heller Buntwäsche und Kochwäsche sortieren.
Rechts neben den Körben ist noch Platz, hier darf (sobald der Durchwurfschrank im Bad steht) die Wäsche in einen Korb fallen um von dort aus einsortiert zu werden.

buntwäsche dunkel buntwäsche hell kochwäsche wäscheschilder+körbe

Viel Spaß beim Organisieren und planen – ich liebe es ja Listen zu schreiben. Laut Studien bleiben auch Sachen eher im Gedächtnis, die man mit der Hand schreibt!

Macht ihr sowas auch?

*Liese*

Material
Holz aus der Werkstatt, Klammern aus dem Schreibwarenladen, Washitape von bespokedesign

Verlinkt bei
rums

2 Gedanken zu „Organisations-Freebies für den Haushalt

Kommentar verfassen