Adventskalender #15 – Lebkuchen Cakepops

Scheinbar bürgert sich der Glühwein bei Tante Frieda am Wochenende ein und es gibt keine Rezepte…

Aber dafür kommt heut wieder eins!

Von sämtlichen Testern für gut, lecker oder yammi befunden! Mindestens!

Schokoflash hat auch wer gesagt!

Über solches Lob freut man sich natürlich gerne!

Lebkuchen Cakepops

Cakepops zu Weihnachten! Cakepops gehen ja eigentlich immer! Oder?

Wobei ich hier ja zugeben muss, eigentlich waren die nicht geplant, eher ein „Unfall“!
Aber ein genialer Unfall! Denn eigentlich sollte aus dem Teig auch normaler Lebkuchen auf Oblaten werden. Da der Teig aber irgendwie nicht fest wurde, kam er ins Blech und wurde anschließend mutwillig zerkrümelt und mit Nougat (das wegen der Nougattaler da stand) vermantscht!
Ansonsten wurden sie wie andere Cakepops behandelt!

Zu kleinen Kugeln gerollt, auf einen in Schoki getauchten (und halbierten) Schaschlikspieß gespikt um sich dann im Kühlschrank kurz zu erholen. Nach kurzer Kühlzeit in Kuvertüre tauchen und dekorieren. Ich hatte die Schneeflöckchen im Fundus und hab die aufgeklebt. (Mit Schoki natürlich!)

Viel Spaß beim Backen!

*Frieda und Liese*

Adventskalender-Rezept-Tag 12

So schnell gehts!

Die Hälfte vom Dezember bis Weihnachten ist fast geschafft!

Habt ihr schon alle Geschenke?
Schon Plätzchen gebacken?
Aber doch zumindest dekoriert, oder?

Nun aber aufgepasst, es kommt das Rezept für heute:
Nougattaler

Ich hab die Nougattaler dieses Jahr zum ersten Mal gemacht.
Getestet und für Gut befunden!

Schnell, einfach, lecker!

So müssen Plätzchen gehen äh gebacken werden!

Viel Spaß!

*Frieda und Liese*

5. Rezept aus dem Adventskalender – Mandelmakronen

Tante Frieda backt!

(Meine Backwaren sind noch nicht fertig…)

Heute: Mandelmakronen

Mandelmakronen

Ich finde ja, das weiße Flauschige erinnert irgendwie an Schnee.

Hört sich eigentlich lecker an, aber wir haben doch selbst schon so viele verschiedene Sachen…

*Frieda und Liese*

Kalender(backofen)tür am 4.Dezember –

Na schon wach?

Bei uns hat es letzte Nacht das erste Mal geschneit! Aber leider ist nicht viel liegen geblieben. Der Junior hat aus allen Fenster gucken müssen, ob überall dieses weiße Zeug liegt! Sehr amüsant.

Gestern waren wir auch das erste Mal Zug fahren. Ein toller Tag – aber diese Nacht… Fragt lieber nicht…

Nun aber zum heutigen Rezept: Weihnachtsmuffins!WeihnachtsmuffinsFrieda musste schon zweimal backen, weil die immer so schnell weg waren. :)

Ohhh, und noch was wichtiges!
Bei mir startet heute der Backmarathon, mein Backofen kam gestern!!!
Mann hat ihn natürlich gleich eingebaut, und eine Makkaroni-Lasagne musste dann gleich mal im neuen Ofen landen. Yammi!

So ein toller Backofen! Ich liebe ihn jetzt schon! Wie hat Männe gestern gesagt:
„Jetzt kann man endlich richtig backen, vorher war das ja nur halbes backen!“

Ja ich backe gerne, deshalb ruht heute wahrscheinlich die Nähmaschine! Leider…
Aber ich muss den Backofenentzug nachholen! Kann man doch sicher nachvollziehen, oder?

Jetzt aber euch viel Spaß beim Nachbacken!

*Liese und Frieda*

 

Kalendertür die Dritte – Schokoladengewürz

Die Küche bleibt kalt!

Heute gibt es leckeres Schokoladengewürz!

Schokolade (egal ob weiß, Vollmilch oder Zartbitter), ein paar Gewürze, etwas Kaffee und dann ab damit in heiße Milch oder Chai-Tee, in den äh auf den Capucchino oder in einfach Joghurt oder Quark, oder in Pfannkuchen, Milchreis, Grießbrei, als Muffin-Topping oder oder oder. Weiterlesen

Türchen 2 öffnet sich und die Gewinner der Verlosung

Guten Morgen!

Es schläft sich wirklich immer besser im Haus! So ruhig! Nachts keine Nachbarn, die man auf dem nähchtlichen Toilettengang hört, keine depperte Lüftung im Bad die zweimal für ca. zwei Stunden läuft, nur noch ein schnarchender Mann neben mir,… Ich könnte noch endlos weiter machen. Aber das erspare ich euch lieber!

Nun aber das zweite Türchen im Adventskalender:

zimtschneckenEinmal flotte Zimtschnecken.
Mit Zutaten, die man bis auf den Blätterteig, eigentlich auch zuhause hat.

Schnell gemacht und auch mal was für Gäste, für Kinder einfach aufspießen.

Vielleicht ein bisschen zerlaufene Schokolade darauf geben, wenn sie ausgekühlt sind.

Yammi!

Da bekommt man richtig hunger, danke Frieda…

 

Nun aber zu den Gewinnern!yogakissen4

Der Glücksfeerich hatte leider nicht viel Auswahl. Ob es dann nochmal eine Verlosung geben wird, werde ich mir dann überlegen, sollte es wieder was geben, was ich verlosen kann.

Über das kleine schwarze darf sich freuen: Mirja vom Blog Glückpunkt

Und über das Ebook darf sich freuen: Mara Zeitspieler, ihren Blog findet ihr auch hier!

Die Gewinner werde ich beide per Mail benachrichtigen. Es hatte keine Auswirkung auf die Gewinnchance, ob man einen Blog hat oder nicht. Nähen kann man ja auch ohne Blog. ;)

Wir sehen uns spätestens morgen beim nächsten Türchen im Adventskalender!

*Liese und Frieda*

Das erste Türchen im Rezept-Adventskalender – Butterplätzchen

Und schwupps, schon ist der erste Dezember!
Habt ihr schon eure Säckchen, Türchen und Päckchen mit der 1 aufgemacht?

Meine Männer schlafen noch, daher ist auch noch das erste Säckchen ungeöffnet.
Es war schon eine kleine Herausforderung etwas für meine beiden Herren zu finden. Aber ich hab es geschafft.

Und nun aber auch was für alle Backelfen!
Meine Schwester und ich haben für jeden Tag bis Weihnachten ein kleines Rezept für leckere Weihnachtsschlemmereien und -bäckereien vorbereitet.
Heute geht es los mit Butterplätzchen.
Dem Klassiker!

Butterplätzchen

Bisher hat nur Tante Frieda gebacken, da unser Backofen noch nicht da ist…

Da fällt mir ein, ihr möchtet bestimmt mal einen Blick in unsere vier Wände werfen. Ich versuche mich mal die Tage daran zu machen, schließlich ist noch einiges zu tun!

Aber wir sehen uns morgen ja schon wieder hier, mit dem nächsten Rezept!
Wenn ihr trotzdem jetzt schon Lust auf mehr habt, auf der Rezeptseite gibts noch ein paar Rezepte.

*Liese und Frieda*

Backe, backe Kuchen

Guten Morgen!

Also mir wäre gerade richtig nach Kuchen!
Der würde jetzt perfekt zum Capucchino passen!

Yammi!

marmorkuchen-grundrezept

Vor allem ein Marmorkuchen (mein Lieblingskuchen) wär jetzt schon was Feines!

Dieses Grundrezept wandel ich eigentlich jedes Mal aufs Neue ab.
Die Versuchskaninchen war mein Familie und Baustellenhelfer.
Beschwert hat sich bisher auch noch keiner.

Mal nur Schokoteig, dann mal nur weißen Teig mit Früchten, Schokoraspel rein, Banane rein, Kokosraspel rein, Nüsse rein,…

Sobald alle Zutaten bis auf die Milch drin sind, gebe ich die Milch nach und nach zu, bis der Teig eine schöne Konsistenz hat.
Schön cremig eben. Und je länger er aufgeschlagen wird, desto fluffiger wird der Kuchen beim backen!

An guden!
*Liese*